Ist man als Erzieherin eine bessere Mama?

f23143040

Mal ganz kurz überlegen.PUSTEKUCHEN. Auf keinen Fall. Nur das Problem ist alle denken das. 🙂 Leider gehört aber zum Mamadasein soviele Sachen,die kann man erst mit dem eigenen Kind erfahren und lernen. In keiner Ausbildung wird man das schaffen.

Ich habe vor Jahren meine Jugend-und Heimerzieherausbildung gemacht und dachte damals auch… super, ich bin für die eigenen Kinder super vorbereitet. Hmm… Jein. Ich habe viel Wissen zu pädagogischen Themen sammeln können. Ich habe einen recht guten Eindruck von Kinderwelten sammeln können. Ich habe gerade in meiner Kindergruppenarbeit über den Tellerrand gucken können und somit sozialschwache Kinder und ihre Probleme kennengelernt und dadurch bestimmt vieles für´s Leben gelernt.

Aber das eigene Kind sprengt alles.

Man lernt in keinem Job wie es ist rundumdieUhr für jemanden verantwortlich zu sein. Trotz Nachtschichten ist man selten so müde wie als Mama, da man ja irgendwann Feierabend hat und Wochenenden und Feiertage.. also ist die Belastung ganz anders. Dementsprechend kann man gar nicht sooo pädagogisch reagieren, wie man gern wollte oder gelernt hat. Man will einfach den Alltag wuppen,wie jede andere Mama. Hat manchmal vielleicht ein wenig mehr schlechtes Gewissen… weil man ja gelernt hat wie wichtig manche Förderung (zB von Selbstständigkeit usw)  ist. Manchmal kann man bei seinem Kind nicht so objektiv sein, wie man wollte. Aber andererseits ist das auch gut. Man muss manchmal subjektiv sein. Besonders beim eigenen Herzenskind.

Ich habe durch mein Kind eine ganz andere Sichtweise gelernt. Und das ist sehr schön. Man versteht manchmal besser, was wichtig ist im Leben und das kann keine Ausbildung leisten.

In diesem Blog möchte ich versuchen beides einfließen zu lassen. Meine Erfahrungen als Mama,aber auch als Erzieherin.

Das heißt, dass ich hoffentlich auch fundierte pädagogische Tipps geben kann, die ich nicht aus dem Bauch heraus treffe, sondern die auf pädagogische Theorien beruhen und Euch vielleicht in manchen Situationen helfen können.

Bei Fragen stehe ich Euch sehr gerne zur Verfügung. Manchmal braucht man einfach jemanden, der ein Problem von aussen besser sieht, als jemand der im System „Familie“ steckt und vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht.

Also schreibt mich einfach an… anonym oder persönlich…ich helfe Euch gerne…

In meiner Elternzeit leite ich eine Krabbelgruppe, wo ich mit vielen Mamas über die Themen quatschen kann, die Mamas gut tun. Dabei ist nicht nur das Kind im Fokus. Es gehört wie gesagt soo viel zum Mamadasein dazu, denn nebenher ist man ja noch Ehefrau/Freundin, Tochter, Tante, Schwester usw…und manchmal auch gefühlte Putzfrau 😉 also heißt mein Blog auch Mama plus Rest…deshalb auch gerne Fragen stellen zu anderen Themen… 🙂 ich bin gespannt, was so eintrudelt…

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s