Fasten für Anfänger…

SONY DSC

So ich habe grade berichtet,dass ich drei Monate komplett eingespannt war und sowas von K.O. bin, dass ich beschlossen habe wieder zu Fasten. Um mal ein bisschen runterzukommen und mich und meinen Körper ein bisschen in Fahrt zu bringen. Ich habe schon mal gefastet, musste aber leider nach 5 Tagen wegen einem Todesfall abbrechen…da hatte ich andere Sorgen..ausser Essen… klappte damals ganz gut, also wollte ich nochmal durchstarten.

Ich weiß nicht ob ihr Euch mit dem Fasten schon mal auseinandergesetzt habt? Aber es ist eine ganz gute Sache, um den Körper und die Gedanken mal zu reinigen. Da man über 1-2 Wochen kein festes Essen zu sich nimmt, hat der Darm endlich mal Zeit sich um sich selbst zu kümmern und seine Selbstheilungskräfte zu benutzen und die Leber hat Zeit viele Giftstoffe die in den Zellen lagern endlich mal abzuarbeiten und nach draussen zu bewegen. Das führt zu weniger Schmerzen im Alltag, weil der Körper sich um viele Baustellen kümmern kann und diese beendet. ZB Entzündetet Haut, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, usw usw.. solche Sachen können deutlich besser werden, wenn man fastet. Ich mache es, weil ich oft Gelenkschmerzen habe, unreine Haut, mich dauernd müde fühle und viele sonstige kleine Wehwehchen mich sehr oft im Alltag nerven.

Ich faste nach der Buchingermethode. Das heißt pro Tag nur Tee,Wasser 1/4 liter Saft zum Mittagessen und 1/4 liter Brühe zum Abendessen… das wars… Der Darm wird leer und die ganze Kraft die man sonst für das Verdauen verbrauchen würde, geht in die Selbstheilung des Körpers.

Ich habe viele Bücher gelesen und tausende Seiten im Internet verfolgt… aber das beste was es im moment zu dem Thema zum Lesen gibt ist diese seite: http://heilfastenkur.de/ .. die kann ich sehr empfehlen..hier wird wirklich jede Frage beantwortet.

Deshalb erzähle ich gar nicht mal mehr Infos sondern schildere meinen ersten Tag: (mir haben solche Einträge im Internet geholfen,weil ich ungefähr wusste, was auf mich zu kommt)

Erstmal morgens einen warmen Fastentee getrunken, der hilft um die ganzen Schlacken auszuscheiden… Ehrlich gesagt schmeckt er mir nicht…aber da muss man durch. Traurig ist, das der Rest der Familie lecker Sonntagsfrühstück gegessen hat. Aber ich wollte es,also halb so schlimm…  nach dem Tee… geht es an die Abführung… am Anfang muss man den Darm leeren.. dies geht am besten mit dem Glaubersalz. Ist jedoch extrem ekelhaft. Wirklich fies… schmeckt salzig bitter und ist so schmuntig von der Konsistenz.. also so spür ich es auf der Zunge.. baaaah… das ist das fieseste bei der ganzen Sache…

Dannach muss man sich am besten in der Nähe der Toilette aufhalten…. je nach Mensch kann es sofort anfangen, oder auch länger brauchen… Bei mir ging es erst 6 Std später los… deshalb habe ich auch einen Sonntag genommen, da muss man nicht raus… wäre sonst seeehr unangenehm gewesen, auf dem Weg in den Kindergarten zu platzen 😉 …

und dannach einfach versuchen in Ruhe zu liegen, ein Buch zu lesen und zu entspannen… Am Nachmittag habe ich ein Basenbad genommen (100gr Natron auf eine Wanne Wasser und dann 1 Std plantschen..am besten mit Buch), dass Entsäuert den Körper zusätzlich..und unterstützt das Entschlacken…und ist schön entspannend..(plus tolle Haut dannach)

Witzigerweise hat man kaum Hunger…Appetit schonLust auf was leckeres mniam…..wenn Mittagessen lecker riecht…zb aber MEGA-Hunger wäre übertrieben… nun ja… abends kam auch ein bisschen mehr Hunger auf, aber durch die Tasse Brühe .. aushaltbar..

Wie gesagt man freut sich sehr, dass man dem Körper etwas Gutes tun kann… das motiviert mich sehr… ich halte sonst keine Diät aus und kämpfe ständig mit Essen und Übergewicht.. aber das Fasten tut mir gut… Kreislauf macht auch mit.. Kopfschmerzen habe ich, wegen Kaffee-entzug… aber alles machbar..

Ich werde berichten wie es weiter geht.. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s