Last Minute DIY-Weihnachtsgeschenke

Wir sind ordentlich in Verzug…die Grippe hat uns lange Zeit dahingerafft, deshalb müssen jetzt die geplanten Bastelein schnell vorangehen. Vieles ist als kleines Mitbringsel oder Geschenkchen geplant, deshalb hatte ich die Idee, dies mit Euch zu teilen, falls ihr noch Ideen braucht…

Mein Favorit dieses Jahr…Do&Dry Masse von Action…(Alternativ geht auch Salzteig..Rezepte findet ihr hierfür massig im Internet)… Wir haben Handabdrücke und Finger abdrücke genommen und daraus Bilder gemalt. Auf dieser Masse (die ca 1-2 Tage trockenen muss) kann man mit allen Farben malen. Ich habe meine Sharpies und normale Eddings genommen. Buntstifte und Wassermalfarbe gehen auch…

SONY DSC

Für Omas und Opas können auch gerne schnell Tiere wie Dinos aus Pappe gebastelt werden. Einfach eine Form malen, Füße dazu und Extras wie Mähne, Stacheln oder siehe oben Dinozacken auch ausschneiden. Auf das Haupttier stecken und fertig.

SONY DSC

Auch schön sind Abdrücke mit Fingerfarben oder Wassermalfarben (übrigens können die Salzteigdinger von oben auch einfach mit Farbe gemalt werden!)… zB hier ein Renntier…

SONY DSC

Hat man ein LED-Teelicht übrig…kann man mit Heißkleber und vorhandenen Dingen auch Schneemänner gebastelt werden.

Ganz simpel aber schön (besonders mit Weihnachtsmusik im Hintergrund und heißem Kakao neben einen…) Bügelperlen bilder… Kleine Kinder können Sterne machen, da diese schnell gehen..und größere können kompliziertere Muster und Formen machen (viele Anleitungen gibt es im Internet)

Auch nett sind Nähprojekte. Für kleine Kinder gibt es vorgestanzte Formen die man aussticken kann… große Kinder können nach Fantasie oder Vorlage sticken oder nähen… kleine Kissen und Täschen kriegen Kinder schnell hin und ein bisschen Stoff hat man immer rumliegen…

SONY DSC

Dieses Jahr sehe ich auch immer wieder schöne Vorlagen für Perlenbilder… dabei können die selbstklebenden Perlen auf die passenden Punkte aufgeklebt werden. Größere Kinder können natürlich ganze Bilder selbst gestalten… Super für die Feinmotorik und sehr schön zum Aufhängen oder als Kartenersatz …

SONY DSC

Ganz simpel wird aber oft unterbewertet…das klassische selbstgemalte Bild.. gern ein Familienbild der ganzen Familie…Wunderschön und besser als jede gekaufte Karte der Welt…

SONY DSC

Und als letzter Vorschlag…denn Butter, Mehl und Zucker hat man immer Zuhaus… selbst Backen…Verzieren lassen… Weihnachtsstimmung garantiert…und Ergebnis kann man in kleinen Tütchen in der ganzen Nachbarschaft verteilen, also ruhig ein bisschen mehr backen… ich wünsche Euch viel Spaß und einen tollen Bastelnachmittag….

SONY DSC

Bastelideen für den Kindergeburtstag

SONY DSC

Unterwasser Bastelideen

Zu unserem Thema Oktonauten passt ja auch die Unterwasserwelt als Thema perfekt… Da ich auch Mädchen eingeladen habe (bzw mein Sohn) und ich auch etwas haben wollte, um die Kids ein bisschen ruhiger zu machen, falls zu viel getobt wird oder Unruhe reinkommt – habe ich ein paar Bastelideen angeboten

  1. Fische/ Figuren bekleben – Tobi und ich haben Fische, Seepferdchen, Kraken  und Muscheln ausgeschnitten und Schnipsel gemacht… dann haben wir ein paar Vorführfiguren vollgeklebt mit den Schnipseln und Glitter…so dass die Kinder dann sehen konnten, was möglich ist… ich habe dann am Tag selbst… auf denTisch die  „nackten“ Figuren, Papier mit den Figuren (unausgeschnitten drauf )sowie nur Papier (zum selber ausschneiden) hingelegt und dazu Schnipsel, Glitter und Glitterstifte zum Ausmalen…
  2. Dann habe ich bei Ikea billige bunte oder Holzrahmen gekauft und mit Kleber durften die Kids Muscheln, Schnipsel und Glitterzeichen draufkleben ( Später habe ich ein Gruppenfoto gemacht  – Motiv – alle standen an der geschmückten Wand und sprangen auf Kommando hoch – nicht gestellt, aber alle haben gelacht! – und habe das Foto dann ausgedruckt und die Rahmen den Kids mit dem Foto mitgegeben. Kam gut an.. als Erinnerung…
    SONY DSC

    Rahmen

    3. Aus selbstbemalten Papptellern wurden Kronen ausgeschnitten ( einfach in der Mitte bis zum Rand kreuzförmig reinschneiden…Kopf am besten anpassen am Ende…

4. Muscheln wurden angemalt  und 5. Ausmalen ausgedruckter Oktonautenbilder aus dem Internet (octonauts printables eingeben bei google) 6. Die Kids durften mit den Material natürlich frei basteln und malen wie sie wollten. Ich habe dies als Angebot in den Raum gestellt und habe keinen gezwungen. Mit Hinblick auf den tollen Rahmen haben aber alle mitgemacht… Ich habe angefangen mit den Kids zu basteln, nach der Torte, als beim Freispiel ein bisschen die Luft rausging… war an sich gut…die Kids kamen zur Ruhe… dannach wurde dann richtig im Keller getobt…keine Angst 😉

Liebe Grüße, Sabine

SONY DSC

Ebenfalls haben wir aus Toilettenpapierrollen Kranken gebastelt…

Planung eines Kindergeburtstages

Als erstes spricht man mit dem Kind, was es sich wünscht. Bitte bitte..Hört auf das Kind…(es sei denn es ist größenwahnsinnig ;)) Manche Mütter machen ein MEGA-GELAGE und die Kids wären über einen Geburtstag auf dem Spielplatz glücklich…Feiert Kindergeburtstag und nicht Mama-will-zeigen-was-sie-kann-Tag 😉

Dann macht euch Gedanken wo ihr feiert…Zuhause?Drinnen oder Garten? Spielplatz? Park? Indoorspielplatz? Bauernhof? usw… Und dann überlegt wieviele Gäste Platz haben. Drinnen würde ich keine 20 Kids einladen.. aber das ist logisch… Meistens laden Mamas so viele Kinder ein, wie das Kind alt wird. dh 4 Gäste zum 4. Geburtstag. (Es sei denn es ist eine Sommerparty und der Garten ist riesig 😉  Ich habe 5 eingeladen, aber ein Kind wurde krank…und es passte gut mit den Spielen usw… Das Kind sollte allein wählen, wen es einläd… ich bin totaler Gegner von falscher Höflichkeit „Aber er hat mich auch eingeladen, den muss ich auch einladen“ … furchtbar.. dann würde man im schlimmsten Falle 20 Kinder einladen müssen. Aber jeder so wie er meint… Ich erkläre es den Mamas von den nicht eingeladenen Kinders kurz, damit keiner eingeschnappt ist, aber ehrlich gesagt gab es bis jetzt keine Probleme. Er darf halt nur 5 einladen und er ist der Chef an dem Tag und er wünscht sich diese Gäste. so. fertig.

Wo und wer – haben wir also… dann: wann.. am besten Freitag, Samstag oder Sonntag – weil dann viele SportAg´s und so weiter nicht statt finden und am Wochenende kann der Papa mithelfen. 15-18 Uhr ist eine ganz gute Zeit. Und drei Stunden reichen!! Dannach ist die Luft raus… Macht euch einen kleinen Plan, was wann statt findet, dann könnt ihr das ganz gut abhandeln. ZB 15.Uhr erstes Ankommen und freies Spielen 16 Uhr Torte auspusten und essen. 16.30 Spiele oder Basteln..bzw Aktionen wie Schnitzeljagd…17.15 Essen und dann Freies Spielen.. Natürlich nicht nach Stechuhr.. ihr müsst schön spielende Kinder NICHT zum Essen zwingen… aber meist passt es so vom Timing… und MICH macht es sicher, wenn ich einen Plan im Kopf hab… Plant immer jemanden zum Helfen ein… ZB hat mein Mann bei den Spielen mit geholfen (so dass ich Fotos machen konnte) und hat das Essen vorbereitet..(Pommes und Würstchen reichen… Rohkost dabei..langt..) Man kann nicht überall sein und es passiert immer mal das Kinder sich streiten, auf Toilette müssen, sich weh tun usw… es wäre unnötiger Stress alles allein zu machen…

Jetzt haben wir Ort, Gäste, Zeit und es fehlt das wie… Ich empfehle immer ein Thema… man kann alles damit aufbauen…Spiele zum passenden Thema… Bastelaktionen.. Essen.. Tortendeko… normale Deko… und Giveaways.. Freunde von Tobi sagen manchmal, dass sie sich bei den Oktonauten oft an seine tolle Party erinnern.. das finde ich besonders schön…  als Beispiel für unsere Themenparty (genaueres kommt)

  • Einladung mit Oktonautenbild
  • Spiele mit der Thematik unter Wasser zB. Dosenwerfen (angemalt mit Okto-motiven)
  • Torte (mit Gesicht von Captain Barneby mit Fondant gemacht)
  • Basteln (mit Muscheln)
  • Tischdeko und Raumdeko Fische, Figuren der Serie Uboote usw
  • Giveaways mit muschelnbeklebten Rahmen mit einem Foto der Feier drin

Ich hoffe der erste Überblick hat Euch geholfen…  näheres kommt in den nächsten Tagen.  Als kleinen Tipp : Ich habe fast alles selbst gebastelt ( find ich  schöner und persönlicher…) und schon ein Monat vorher langsam angefangen Ideen zu sammeln Material zu kaufen, Auschau zu halten nach Fischformen (zB Chips oder so…)  Wenn man alles kauft braucht ihr natürlich nicht so eine lange Anlaufzeit… aber mir hat es großen Spaß gemacht. Ich habe fast alles mit Tobias zusammen gebastelt… bzw ihn helfen lassen… so dass er bei seiner Feier stolz war und mehr das Gefühl hatte er hat mitbestimmt… als wenn man einem Kind alles nur vorsetzt… zB habe ich Oktonautensteine gebastelt und Tobias hat sie gesammelt und ich bemalt..

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Planen… ich glaube das ist schon die halbe Miete, wenn man alles gut geplant hat… liebe Grüße, Sabine

SONY DSC

Oktonautensteine