Kindergeburtstag – Halloweenparty

SONY DSC

Dieses Jahr haben wir wieder eine Mottoparty gemacht nämlich zum Thema „Halloween“…  Dieses Motto ist wirklich zu empfehlen, da es viel hergibt. Im Internet kriegt man haufenweise Ideen und in den Läden oft tolle Deko ( besonders zu empfehlen ist  der Laden „Action“ – er hatte tolle UND günstige Deko!), vieles haben wir aber auch selbst gemacht…zeitlich haben wir einen Monat vorher laaaaangsam angefangen mit sammeln, basteln und vorbereiten. So haben wir geplant und durchgeführt:

  •  Einladung     de-pinterest-com Man kann diese Einladungen sehr gut mit dem Kind zusammen basteln. Ich habe Zähne einmal als Schablone gemalt und dannach hat Tobias neue Zähne übertragen und ausgeschnitten und dann an eine geknickte Pappe geklebt. Für die Einladungsinfos habe ich einen Zettel am PC entworden und dann klein ausgedruckt, so dass wir es in das Monster kleben konnten. Pappaugen oder Kulleraugen drauf und fertig.
  • Deko:

    z.B. Lollis mit Taschentüchern verpackt – ergeben schöne Geister und schon mal etwas für die Give-Away-Tüte. Kürbisse aus Pappe für Fenster und Wände, Monster aus Pappe für ein Ballspiel, Fledermäuse aus Pappe ausgeschnitten und überall im Haus und zB mit Zahnstochern auf die Muffins verteilt, Becher mit Aufklebern verschönert (Mund,Auge usw) zum Trinken, aber auch zum Turmaufbauen (Spiel), Papier-Frühstückstüten angemalt und als Laterne aufgestellt (Glas und dann LED Teelicht rein) usw

    Ausserdem habe ich aus Pappe Sterne ausgeschnitten und zusammen genäht mit der Nähmaschine. Das ergibt eine schöne Kette… zusammen beim Geburtstag haben wir dann noch Laternen aus Babygläschen gebastelt. Mit Kleister eingeschmiert und dann entweder mit Transparentschnipsel oder mit Mullbinden beklebt und dann jeweils ein Gesicht drauf kleben oder malen. Können die Kinder auch schön mitnehmen, wenn es soweit trocken ist.

    Im Raum selbst haben wir aus Taschentüchern Geister gebastelt  und Ballons aufgehängt. Dazu gekaufte Lampinions und Plastikspinnen, sowie die Pappfledermäuse… ein paar Lichterketten dazu und fertig.. (Die Lichtmaschine tut ihr übriges…)

  • Spiele:      af9b0fe544bee4bd74fa82489aa4d0de                                                           Von Onecreativemommy.com habe ich ein Bingospiel für jedes Kind ausgedruckt und auf Pappe geklebt. Bei einem hat mein Sohn alle Teile ausgeschnitten und im Haus überall mit Tesafilm aufgeklebt..zb auf die Tür vom Schlafzimmer, auf die Duschtür, Küchenfenster, usw usw… dann durften die Kids überall im Haus rumlaufen und suchen. (Regel: Keine Schränke aufmachen, Aufkleber sind immer sichtbar angebracht!)  Jeder hatte seinen Buntstift dabei und durfte dann vor Ort abzeichnen. Den kleineren Kindern habe ich etwas geholfen, sonst hat alles gut geklappt. Am Ende durften die Kids ihren voll ausgefüllten Bingoschein zeigen und haben dafür ein kleines Geschenk bekommen                                                                                                       SONY DSC                                                                                Nächstes Spiel war ein Quiz. Dafür habe ich 15 Halloweensymbole aufgemalt und im Partyraum auf die Wände geklebt. Dann habe ich mir für diese Wörter eine Quizfrage ausgedacht zB. Wer ist weiß und schwebt nachts besonders gern in alten Gruselschlössern rum? usw… dann mussten die Kids hinlaufen und die Hand auf das Symbol legen.                                                                                                                                 Dann haben wir noch eine Suche veranstaltet: diesmal mit bemalten Steinen :SONY DSC Mein Sohn und ich haben sie mit Sharpies angemalt und überall verteilt (Plan war im Garten,jedoch war es zu nass…deshalb im Haus…) wer 5 gefunden hatte durfte sich einen Lolli abholen…

    Später haben wir noch Turmaufbauen und mit Strumpfhose auf dem Kopf umschmeissen gespielt (Strumpfhose gefüllt mit einem Tennisball am Ende des Fußes) Ebenfalls haben wir Pingpongbälle durch das Pappmonster geworfen…aber auch mehr als freies Spiel… wer mochte konnte es versuchen, die kleinen wollten lieber spielen… Spiele wie Stopptanz und Reise nach Jerusalem mit Kissen waren auch wieder am Ende dabei und haben den Kindern großen Spaß gemacht. Such- und Sammelspiele sind besonders gut angekommen,weil es gleichzeitig gespielt werden konnte und weil es egal war, wie schnell jemand war… die kleinen Kinder haben zwar länger gebraucht,aber dafür haben die Großen schon mit dem Geschenk gespielt. SONY DSC                                                                                                Diese schönen Tüten gab es bei „Action“  und beschriftet mit Namen- konnten die Kinder ihre Preise und Süßigkeiten darin sammeln…

  • EssenSONY DSC                              Ich habe einen simplen Fantakuchen gebacken(Rezept kommt noch, da es wirklich einfach und lecker war… ) und mit fertigen Fondant einen Geist ausgerollt und ausgeschnitten mit einem scharfen Messer…dann mit Lebensmittelfarbe Gesicht gemalt und Plastikspinnen auf dem Kuchen verteilt (den Kids bitte erklären,dass sie nicht essbar sind)…leider habe ich den Fondant zu früh, als der Kuchen noch warm war drauf gemacht, deshalb hat sich der Geist gewellt… aber es war trotzdem ok.. vorher sah es jedoch so aus: SONY DSC                                                                              Ich habe für die Familienfeier noch einen Kuchen gebacken, da sieht man auch wieder den Fondant – einfach mit Keksausstechern Namen und Zahl ausgestanzt und dann belegt, vorher wieder mit Lebensmittelfarbe gefärbt.

    Sonst gab es Muffins, Obst und Halloweenweingummis, und später Pommes, Rohkost und bei Lidl gab es Chickenteilchen in Halloweenform dazu Würstchen warm gemacht und die Kids waren happy….

  • Planung: Wir haben den Geburtstag so geplant :Ankommen und Freispiel (es lief so gut, die Kids haben sich so toll verstanden, dass sie eine Stunde allein gespielt haben – ohne unser Zutun..Ein Traum! Spielen lassen!!Dann Geburtstagskuchen /  dann Geschenke auspacken mit Hilfe von Flaschendrehen, dann Bingospiel und Steine suchen … später dann im Keller erst Freispiel und  dann die restlichen Spiele warmes Essen und dannach Stopptanz und Tanzen  bis Eltern kommen.  Es war wirklich ein sehr schöner Geburtstag und total stressfrei… hoffe nächstes Jahr läuft es genauso… Hoffe ich konnte euch ein wenig inspirieren                                                 Lg, Sabine PS.Ich sehe gerade dass das ganze Layout des Textes verutscht ist…krieg es nicht hin..hoffe es stört euch nicht zu sehr beim Lesen…Sorry
Advertisements

Ideen für die Ferienzeit – Sommerliste

1-1-Luftballonstempeln 17.08 (25)

Da bei uns die Kindergartenferien langsam zu Ende gehen, habe ich gemerkt, wie lange so ein paar Wochen werden können, wenn das Kind rund um die Uhr um einen herum wuselt. Da müssen Ideen her, die man recht schnell ohne viel Aufwand und optimalerweise ohne Megakosten umsetzen kann.

Vieles haben wir erprobt und einfach mal gesammelt. Auch wenn manche Ideen unspektakulär aussehen… manchmal fehlt einem einfach die Inspiration… da hockt man in der Bude und überlegt, obwohl man so einfache Sachen vor der Nase hat. Ich habe es meistens so gemacht, dass ich meinem Sohn aus meiner Liste 2-3 Vorschläge gemacht habe und er konnte wählen. Was mir dabei wichtig ist, dass dabei nicht ein komplettes Tagesprogramm gemeint ist… Ich finde Langeweile für Kinder extrem wichtig. Dabei entstehen die schönsten Spiele und die tollsten Ideen. Ich sehe immer mehr Mütter, die sich in den Ferien zerreissen, um den Kids ein Megaprogramm zu bieten. Hmm.. ich bin kein Animationsclown… klar die Wochen sind lang und man muss etwas unternehmen… aber muss es jedes mal ein Freizeitpark sein oder ein Spaßbad für 15 Euro pro Person? Nein, auf dem Spielplatz oder im Wald haben die Kinder oft genau so viel Spaß. Ein guter Mix ist am schönsten. In meiner Liste finden sich Sachen, die man zusammen mit Freunden aber auch allein machen kann. Lasst euch einfach inspirieren. Ich habe es so gemacht, dass ich mir meine zusammengesuchten Sachen in einer Liste ausgedruckt habe und in den Kalender geklebt habe. Dort gucke ich meist morgens rein und gucke,was man einplanen kann… je nach Wetter und Laune..

Ich wünsche dann mal viel Spaß beim durchforsten…und natürlich auch beim Umsetzen. Auch wenn für viele schon die Ferien zur Neige gehen, diese Liste kann man natürlich das ganze Jahr gebrauchen…Wochenenden gibt es ja auch genug…

Eine letzte Idee… Ich knipse uns oft bei den Unternehmungen und mache am Ende eine kleine Sommercollage als Erinnerung… Ach so, ich habe in dem Beitrag jedoch bewusst darauf verzichtet Fotos reinzustellen, da ich finde das meiste ist nur ein Vorschlag und kann so gemacht werden wie man will… und es macht die Liste auch einfacher zum Ausdrucken und zum Durchgucken, wenn nicht ständig Bilder dazwischen sind. Falls ihr euch z.B. ein Thema ausgesucht habt und Inspiration für die Umsetzung braucht oder Rezepte o.ä. guckt einfach im Internet. Wer zB Schlüsselanhänger basteln will, muss nach dem Alter und den Interessen der Kinder entscheiden. Mit größeren kann man vielleicht schon häkeln mit kleineren zB malen (und dann laminieren) …

 

Liste

Kreatives:

  • Steine bemalen (Acyrlfarbe oder Edding/Sharpies)
  • Sachen für den Kaufladen basteln (z.B. Aus Filz Käsescheiben, Pommes aus Schwamm , oder malen und dann laminieren zB auch Geld)
  • Bilderrahmen gestalten (mit gesammelten Muscheln, Steinen, gepressten Blumen bekleben oder einfach anmalen, bestempeln usw)
  • Backen (Pizza oder Kekse in bestimmten Formen zB. Pokemon oder ähnlich aktuelles)
  • Bügelperlen (Bilder oder auch Armbänder)
  • Zaubersand herstellen und damit spielen (Rezept: 8 Teile Mehl z.B. Tasse 1 Teil Öl – gern kann man das mit Lebensmittelfarbe aufpeppen)
  • Namensbilder basteln (Name groß aufschreiben und dann mit Schnipsel bekleben – zB als Türschild) (oder aus Ton)
  • Fingerstempelbilder (mit Fingerfarbe Figuren zB Fisch oder Blume ausstempeln)
  • eigenes Eis herstellen (ohne Eismaschine gefrorene Früchte mixen und Jogurth o.Milch dazu. Beim Sorbee einfach etwas Wasser und Puderzucker dazu)
  • Familienwappen zeichnen wie bei Harry Potter
  • Zaubertricks lernen und Vorführung machen
  • Fotos sortieren / Collage basteln / Buch erstellen
  • große Straßenkreidebilder malen
  • Muschelkette basteln
  • Kneten oder eigene Knete herstellen
  • Stadt-Land-Fluss spielen mit eigenen Sachen wie z.B. Spielzeug, Tv-Figur, Sänger
  • Traumfänger basteln
  • Geschichte schreiben, kleines Buch gestalten vielleicht vom letzten Urlaub oder Geschichten die im Kindergarten passiert sind, Abendteuer usw
  • Puzzlemarathon
  • Etwas Pflanzen zB. Baum oder Erdbeeren
  • Sandburg bauen mit Fähnchen, Burggraben, Figuren (zB von Playmobil)
  • Origami
  • Lego- oder Duplowelt bauen z.B. Zoo, Spielplatz, Schule usw
  • Eisenbahn zB Brio aufbauen
  • Auf großem Karton Welt aufmalen z.B. Zoo, Schienenverkehr, Straßenlandschaft und dann mit Figuren und Schleichtieren bespielen
  • Wand / Mauer mit Straßenkreide bemalen
  • Bücher anschauen
  • Ausmalbilder eigene Bilder malen
  • Bastelnmit Toilettenpapierrollen (Raketen, Autos,Fernglas)
  • Karten basteln z.B. Einladungen für nächsten Geburtstag
  • Leinwand anmalen z.B. ganz abstrakt oder etwas nachmalen
  • Kratzbilder machen (mit Wachsmaler eine Seite bunt und dann schwarz ausmalen und kratzen)
  • einfache Sachen nähen wie z.B. Kissen, Tasche
  • Mit Ton gestalten
  • Laubsägearbeiten machen
  • Spielemarathon machen
  • Kartenspiele
  • Buchstaben und Zahlen üben zB Nachzeichenen im Sand
  • Reperaturarbeiten zusammen machen
  • neue Wandgestaltung oder Fensterdeko basteln
  • Tagebuch basteln / verschönern / anlegen
  • Fotosession machen
  • Schlüsselanhänger basteln
  • Blumentopfdeko basteln zB. Herz aus Draht formen (mit Stiel) und dann Perlen drauffädeln)
  • Schutzengel basteln
  • Salzteig (1 Tasse Wasser / 2 Tassen Mehl / 1 Tasse Salz /1TL Öl)
  • Tassen bemalen mit Porzellanstiften oder Sharpies
  • Burg aus Küchenrrollen basteln
  • Knopfmemory basteln (in Flaschendeckel jeweils zwei gleiche Knöpfe kleben)
  • Vogelhäuschen bauen
  • Briefe schreiben an Mitschüler oder Oma und Opa

Aktives:

  • Zelten
  • Fahrradtour
  • Picknicken
  • See besuchen
  • Seilspringen
  • Fußball spielen
  • Trampolin hüpfen
  • Angeln gehen
  • Zoobesuch
  • Parkbesuch
  • Spielplatzbesuch
  • Flohmarktbesuch
  • Tanzparty veranstalten
  • Blumen pflücken / pressen
  • Wasserschlacht mit Schwämmen oder Wasserbomben
  • zur Bibliothek fahren
  • Autowaschen mit Badesachen
  • Nachtwanderung
  • Planetariumbesuch
  • Schnitzeljagd
  • Badminton spielen
  • Bowlen gehen
  • Indoorspielplatzbesuch
  • Schwimmbadbesuch
  • Museum mit Kinderprogamm besuchen
  • Schifffahrt machen
  • Bobbicar / Roller / Fahrrad fahren
  • Autowaschanlage für Bobbicar bauen
  • auf Bäume klettern üben
  • Fotosafari durch die Stadt machen mit Stadtplan
  • Lagerfeuer mit Stockbrot und Marschmellows
  • Sterne beobachten
  • in der Nachbarschaft Hund zum spazierengehen ausleihen
  • Drachen steigen lassen
  • Bauernhof besuchen
  • Theater oder Puppentheater besuchen

sonstiges:

  • Kinoabend mit Popcorn
  • Spielzeug aussortieren
  • Hörspiele hören
  • Hörspiel selber aufnehmen
  • Video aufnehmen zB mein Tag… für Oma und Opa

Viel Spaß damit…

Geburtstagsspiele

SONY DSC

Topfschlagen

Hallo, kommen wir jetzt zu den Partyspielen. Ich habe bei den Spielen auf ein paar Sachen geachtet… zB sind sie altersgerecht? Machen sie jedem Spaß? Wird ein Kind frustriert oder vorgeführt, wenn es verliert?(Es gibt manchmal fiese Spiele!Wo man hinfallen kann und dadurch verliert..muss nicht sein – finde ich .. zumindest nicht mit 4 Jahren)

Dann habe ich meinen Sohn gefragt, ob er Ideen hat oder Lieblingsspiele vom Kindergarten. Da kamen wir auf eine muntere Mischung.

Wir haben alles als eine Art Olympiade geplant, bei der man Punkte in Form von Steinen, die ich mit Oktonauten bemalt habe sammeln konnte

SONY DSC

mit Sharpies bemalte Steine oder Muscheln

. Dafür habe ich kleine simple Säckchen genäht, welche die Kids auch mitnehmen durften am Ende. Namen mit Sharpie drauf geschrieben, dann gab es keine Verwechslung und kein Streit, die Kids konnten sammeln und brauchten nicht alles in der Hand behalten. Ich habe ca 10 Spiele im Kopf gehabt und vorbereitet und habe dann spontan je nach Stimmung entschieden. Hier meine Ideen für den 4 Geburtstag

  1. Dosenwerfen Dosen waren mit Oktonauten bemalt
    SONY DSC

    Dosenwerfen

    Jeder durfte so lange werfen bis alle Dosen weg waren und dann bekam man einen Stein

  2.  Topfschlagen (kennt jeder) auch so lange bis man fündig geworden ist.SONY DSC
  3.  Eierlaufen (kennt auch jeder) mit Hütchen einen Slalomlauf gemacht
  4. SONY DSC

    Krankenwurf

    Auf eine große Pappe habe ich eine Krake gemalt und den Mund ausgeschnitten. Dadurch wurden Säckchen geschmissen… wer getroffen hat – bekam wieder einen Stein

  5. Schatzsuche  –
    SONY DSC

    Buddelwettbewerb

    In einem alten Kaninchenkäfigunterteil haben wir Sand reingetan (am besten sauberer – den lassen wir auch als kleinen Sandkasten im Partykeller für die kleinen Besucher) und dann habe ich kleine Bildchen von den Oktonauten ausgedruckt, laminiert und dann ausgeschnnitten. Die mussten die Kinder finden. Ich habe gesagt jeder muss 5 verschiedene finden. Habe reichlich Bildchen ausgedruckt. Als besonderes Highlight habe ich Edelsteine im Internet bestellt (so kleine – ein Beutel ca 100 Stk – 12 Euro) ca 25 reingetan und dann durften die Kids die gefundenen Edelsteine behalten. Denkt dran die Plättchen klein zu machen, damit die Kids lange suchen müssen.;)

    Ich habe als Hilfsmittel Bagger und Schäufelchen und Esslöffel dazu gelegt. Die Kids waren begeistert und haben auch später nach dem Spiel weiter gebuddelt… Wer mir 5 unterschiedliche Bildchen zeigen konnte bekam einen Stein..

  6. Stopptanz (kennt jeder) (letzten Zwei bekamen Steine)
  7. Reise nach Jerusalem mit Kissen (auf dem Boden)
  8. SONY DSC

    Luftballonspiel

    Ein paar Ballonspiele (zB hochhalten mit Treten,Boxen usw) oder Pärchentanzen mit Ballon dazwischen habe ich mir noch aufgeschrieben – wir kamen aber nicht dazu..da sie beim Kissenspiel so viel Spaß hatten und es mehrfach wiederholt wurde (Wie Stopptanz nur am Ende müssen sich alle auf ein Kissen setzen. Einer bleibt über..), dass dann schon Essen fertig war…

    SONY DSC

    Am Ende durften die Kids ihre Steine zeigen und eine Medailie abholen!

    Eigentlich war dann völlig egal wer wieviel Steine hatte…

    SONY DSC

    Oktonautensteine

    Es war kein richtiger Wettbewerb. Das Steine sammeln habe ich nur gemacht, damit kein Kind boykottieren wollte…denn auf die Steine waren alle scharf 😉 deshalb haben sie alles absolviert.. und der Spaß war ja dann da beim Spielen,aber manche brauchen einen Ruck… ein Kind wollte zB weiter buddeln… durfte es auch..aber dann gab es keinen Stein mehr und schwupps spiele er weiter mit 😉

Ich hoffe ihr habt ein paar Anregungen bekommen. Mein Tipp… manchmal sind die einfachsten Spiele von früher die Besten 🙂 Was wichtig ist, macht euch eine kleine Liste von den Spielen, denn spontan vergisst man doch viele Spiele..UND legt alle benötigten Materialien (Esslöffel,Pingpongball zum Eierlauf  – Schal und Topf zum Topfschlagen usw in eine Ecke… dann müsst ihr nicht suchen) Viel Spaß wünsche ich Euch beim Planen und Spielen!

Liebe Grüße, eure Sabine

Thema des Kindergeburtstages – Oktonauten

Hier ein paar mögliche Ideen:

  •  Feuerwehr
  • Polizei
  • Mickey Maus
  • Disneyfilme wie Eiskönigin, MonsterAG,Nemo oder Cars
  • Fußball
  • Ritter
  • Wikinger
  • Prinzessinen
  • Sendungen wie : Jonalu, Leo Lausemaus,Oktonauten, usw
  • Grüffelo
  • Zoo
  • Lego
  • Star Wars
  • USW USW USW

 

Wir haben uns für Oktonauten entschieden, da es Tobias Lieblingsserie ist und da das Thema unglaublich viel hergibt…als nächstes habe ich bei Pinterest octonauts und party , birthday usw eingegeben, da die Amerikaner massig Ideen haben.. Zugegeben ich finde sie übertrieben…aber man kann sich viel abgucken und dann die dezentere Version anpeilen 😉 dann habe ich viele Bilder kopiert und ausgedruckt…

SONY DSC

Medallien

SONY DSC

Anstecker für Muffins

SONY DSC

Bingospiel

Mit den laminierten Bildern habe ich dann verschiedene Sachen gebastelt: Deko für Tisch und Muffins, Deko für Spiele, Anhänger usw usw… Bilder habe ich auch an die Tür und Wand geklebt als Deko…

SONY DSC

Bilder an die Wand geklebt im Partykeller… unterstützen das Eintauchen in die Oktonautenwelt..

Am besten gebt bei Pinterest oder google octonauts und printables ein… dann könnt ihr viele schöne Bilder runterladen die man einfach ausdrucken kann…

Ich habe zum Beispiel Bilder als Vorlage genutzt für zB Tshirts

SONY DSC

Bild ausdrucken, dann unters Tshirt legen und mit einem Sharpie nachmalen…

Nachdem man das Motto hat – überlegt man sich Spiele, die man ein bisschen auf das Thema tuned… zb Schatzsuche mit Figuren… Dosenwerfen mit Okto-Dosen usw…

Das geht natürlich für alle Themen… ich wünsche Euch viel Spaß… mehr Details gibt es im nächsten Beitrag… also bis bald… Sabine

 

Planung eines Kindergeburtstages

Als erstes spricht man mit dem Kind, was es sich wünscht. Bitte bitte..Hört auf das Kind…(es sei denn es ist größenwahnsinnig ;)) Manche Mütter machen ein MEGA-GELAGE und die Kids wären über einen Geburtstag auf dem Spielplatz glücklich…Feiert Kindergeburtstag und nicht Mama-will-zeigen-was-sie-kann-Tag 😉

Dann macht euch Gedanken wo ihr feiert…Zuhause?Drinnen oder Garten? Spielplatz? Park? Indoorspielplatz? Bauernhof? usw… Und dann überlegt wieviele Gäste Platz haben. Drinnen würde ich keine 20 Kids einladen.. aber das ist logisch… Meistens laden Mamas so viele Kinder ein, wie das Kind alt wird. dh 4 Gäste zum 4. Geburtstag. (Es sei denn es ist eine Sommerparty und der Garten ist riesig 😉  Ich habe 5 eingeladen, aber ein Kind wurde krank…und es passte gut mit den Spielen usw… Das Kind sollte allein wählen, wen es einläd… ich bin totaler Gegner von falscher Höflichkeit „Aber er hat mich auch eingeladen, den muss ich auch einladen“ … furchtbar.. dann würde man im schlimmsten Falle 20 Kinder einladen müssen. Aber jeder so wie er meint… Ich erkläre es den Mamas von den nicht eingeladenen Kinders kurz, damit keiner eingeschnappt ist, aber ehrlich gesagt gab es bis jetzt keine Probleme. Er darf halt nur 5 einladen und er ist der Chef an dem Tag und er wünscht sich diese Gäste. so. fertig.

Wo und wer – haben wir also… dann: wann.. am besten Freitag, Samstag oder Sonntag – weil dann viele SportAg´s und so weiter nicht statt finden und am Wochenende kann der Papa mithelfen. 15-18 Uhr ist eine ganz gute Zeit. Und drei Stunden reichen!! Dannach ist die Luft raus… Macht euch einen kleinen Plan, was wann statt findet, dann könnt ihr das ganz gut abhandeln. ZB 15.Uhr erstes Ankommen und freies Spielen 16 Uhr Torte auspusten und essen. 16.30 Spiele oder Basteln..bzw Aktionen wie Schnitzeljagd…17.15 Essen und dann Freies Spielen.. Natürlich nicht nach Stechuhr.. ihr müsst schön spielende Kinder NICHT zum Essen zwingen… aber meist passt es so vom Timing… und MICH macht es sicher, wenn ich einen Plan im Kopf hab… Plant immer jemanden zum Helfen ein… ZB hat mein Mann bei den Spielen mit geholfen (so dass ich Fotos machen konnte) und hat das Essen vorbereitet..(Pommes und Würstchen reichen… Rohkost dabei..langt..) Man kann nicht überall sein und es passiert immer mal das Kinder sich streiten, auf Toilette müssen, sich weh tun usw… es wäre unnötiger Stress alles allein zu machen…

Jetzt haben wir Ort, Gäste, Zeit und es fehlt das wie… Ich empfehle immer ein Thema… man kann alles damit aufbauen…Spiele zum passenden Thema… Bastelaktionen.. Essen.. Tortendeko… normale Deko… und Giveaways.. Freunde von Tobi sagen manchmal, dass sie sich bei den Oktonauten oft an seine tolle Party erinnern.. das finde ich besonders schön…  als Beispiel für unsere Themenparty (genaueres kommt)

  • Einladung mit Oktonautenbild
  • Spiele mit der Thematik unter Wasser zB. Dosenwerfen (angemalt mit Okto-motiven)
  • Torte (mit Gesicht von Captain Barneby mit Fondant gemacht)
  • Basteln (mit Muscheln)
  • Tischdeko und Raumdeko Fische, Figuren der Serie Uboote usw
  • Giveaways mit muschelnbeklebten Rahmen mit einem Foto der Feier drin

Ich hoffe der erste Überblick hat Euch geholfen…  näheres kommt in den nächsten Tagen.  Als kleinen Tipp : Ich habe fast alles selbst gebastelt ( find ich  schöner und persönlicher…) und schon ein Monat vorher langsam angefangen Ideen zu sammeln Material zu kaufen, Auschau zu halten nach Fischformen (zB Chips oder so…)  Wenn man alles kauft braucht ihr natürlich nicht so eine lange Anlaufzeit… aber mir hat es großen Spaß gemacht. Ich habe fast alles mit Tobias zusammen gebastelt… bzw ihn helfen lassen… so dass er bei seiner Feier stolz war und mehr das Gefühl hatte er hat mitbestimmt… als wenn man einem Kind alles nur vorsetzt… zB habe ich Oktonautensteine gebastelt und Tobias hat sie gesammelt und ich bemalt..

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Planen… ich glaube das ist schon die halbe Miete, wenn man alles gut geplant hat… liebe Grüße, Sabine

SONY DSC

Oktonautensteine

 

 

 

 

Sommerfest in der Nachbarschaft : Spiele, Planung, Ideen und Anleitungen auch für Kindergeburtstag

SONY DSC

Dieses Jahr habe ich mich um unser Kinderprogramm beim Nachbarschaftsfest gekümmert. Ich habe mir Spiele, die Durchführung und das Ganze ausgedacht und ich hoffe,dass ich jemanden der gerade so etwas plant (oder auch einen Kindergeburtstag) etwas helfen kann.

Also ich habe eine Art Parcour mit vielen Spielstationen geplant. 1. Habe ich mich vergewissert wie viel Platz wir haben, wie viele Kinder kommen, wie alt die Kids alle sind und was für Materialien schon mal da sind… dann habe ich geplant..

SONY DSC

Straßenplan

Ich habe feste Spiele geplant und offene Angebote wie die Bobbicarstrecke…

SONY DSC

SONY DSC

meine Spielstationen habe ich so aufgebaut und mir ausgedacht, dass sie variabel in der Schwierigkeit waren. Wir hatten Kinder die ein Jahr alt waren und 8jährige dabei… Ich habe einfach die Regeln dementsprechend verändert. zB Große mussten oft blind etwas machen, oder auf einem Bein, oder von weiter weg werfen. Das klappte hervorragend…

SONY DSC

Monsterstation

So kamen dann 11 Spielideen zusammen… auch mit Klassikern wie Dosenwerfen und Kegeln…diese Ideen konnten dann später auch im Freispiel genutzt werden.

SONY DSC

To-Do-Liste

Als nächstes habe ich aufgeschrieben,welche Sachen ich noch brauche. Und wen ich fragen kann…zB habe ich für jeden Spielstand einen Eimer gebraucht und eine Nachbarin gefunden,die soviele Eimer hatte. Dort habe ich übrigens die Anleitung des Spiels aufgeschrieben und Materialien die klein waren zB Löffel usw reingetan. Dann flogen diese nicht rum und jeder sah sofort was er machen musste und wo der Stand war…

Ich habe KEIN Geld ausgegeben für die Spiele, sondern Sachen benutzt die da waren… was immer gut ist.. zum Schmeissen habe ich dann zB mal Socken genommen, mal Tennisbälle vom Nachbarn, mal Luftballons mit Sand befüllt… je nachdem was ich gebraucht habe…

SONY DSC

ParcourKarte

Dann habe ich eine Parcourkarte zum Durchstreichen gemalt (Symbole sind wichtig,wenn nicht alle Kids lesen können!) und kopiert. (Stifte kamen auch in jeden Eimer)

Dazu wurde noch ein bisschen gebastelt:

SONY DSC

mein Sockenmonster … fast fertig

Und dann am Tag nur noch aufgebaut: Eimer hingestellt und drumherum die Stationen:

1. Kegel umwerfen

SONY DSC

SONY DSC

2. Monsterfütterung: Socken durch das Monster schmeissen siehe oben

3.Piratenstation (Planschbecken aufpusten,Wasser rein und auf Steinen ein langes Holzbrett als Planke drüber legen..drüber laufen)

4. Pingpongbälle mit Wasserpistolen von Kerzen abschießen

SONY DSC

5. Torwandschießen

6. Strumpfhose auf den Kopf und eine Flasche umwerfen… (da hatten auch die Eltern Spaß)

SONY DSC

7. Dosenwerfen

SONY DSC

besonders für Kleine super

8. Turm bauen – je größer das Kind desto größer der Turm

SONY DSC

9. Stelzenlauf

10. Eierlauf (mit Pingpongbällen)

und 11. Sandballonswerfen

Mit der Karte mussten die Kinder und die Mamas durch die Stationen gehen, abhaken und am Ende gab es eine Medaille und einen kleinen Preis (Werbegeschenke wie Bälle usw)

SONY DSC

GUT GEMACHT!

So gab es Sachen, die die Kids zur späten Stunde noch frei bespielen konnten. Nix konnte jemanden verletzen oder kaputt gehen. Kinder hatten großen Spaß und die Eltern auch, weil sie ein bisschen Zeit für sich hatten…

Einziger Punkt wo man vorsichtig sein muss: Medaillien nicht mit fester Schnur o.s. machen sonst besteht Gefahr, dass die Kids sich erhängen…also bitte weiche Wolle benutzen die nachgibt.. 😉

Soo.. ich hoffe ich konnte Euch einen Eindruck verschaffen, wie man so ein Fest ohne Kosten selbst veranstalten kann…

Osterolympiade für Kinder

SONY DSC

Wir machen jedes Jahr mit dem Kids (wenn nicht alle krank sind…grrr…) eine Osterolympiade… das ist jedes mal ein richtiger Brüller…

Wir denken uns zusammen (!) ca 30 Spiele aus… (klingt viel, aber manche dauern nur ein-zwei Minuten… )

Unsere Olympiade funktioniert auch mit kleinen und  großen Kindern, mit Mädchen und mit Jungen. Das geht nur wenn die Spiele ein bisschen auf jedes Talent eingeht. ZB nicht nur Spiele wo es um Kraft geht, wenn Mädchen UND Jungen mit machen. Und nicht nur kreative Spiele, wenn auch grobmotorische Jungs oder Kleinkinder mitmachen… Dieses Jahr haben wir es mit folgenden Spielen gespielt… aber ich finde es schöner, wenn die Kinder eigene Ideen formulieren, denn damit üben sie auch planen… was brauche ich für das Spiel – können alle mitmachen – in welchem Raum funktioniert es usw… meistens haben die Kids tolle Ideen…

Unsere Beispiele:

  • Im Flur Eierlaufen ( um Flaschen herum)
  • Eier verstecken zB. im Kinderzimmer mit den kleinen Eiern oder Plastikeiern
  • Blind malen und Erwachsene müssen raten (Augen zu und zB Osterhase flüstern) kommen tolle Sachen raus…
  • Kneten wie oben… Begriffe aufschreiben… bei unterschiedlichen Altersstufen auf Schwierigkeit achten… !
  • Mehrere Sachen über einander ziehen… zb 90 sek Zeit und dann zählen… (fördert Motorik)
  • Osterhasensuche (wie Topfschlagen)
  • Schmecktest (Augen zu und testen – ich habe erst alles vorgeschnitten und dann nacheinander zum probieren gegeben – ohne das der andere es mitbekommt)
  • Riechtest
  • Fühltest ( verschiedene Küchenutensilien Schleichtiere usw)
  • Schnellausschneiden…
  • Luftballon hochhalten
  • auf einem Bein stehen
  • Osterbegriffe erklären wie bei Tabu
  • Osterbegriffe rückwärtssagen
  • Handstand an der Tür
  • Motive ausschneiden zB in 30 sek Tulpe ausschneiden – Erwachsene raten…
  • Papphasen basteln Mund als Loch ausschneiden und Socken reinwerfen… (bei verschiedenen Altersstufen näher ran gehen lassen)

Und und und… der Fantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt…

Wir haben jeweils pro Spiel 3 Pkt für den Sieger 2 für den Zweiten  und 1 Punkt für den dritten gegeben.

Wenn kleine Kinder mitmachen doppelte Punkte beim Sieg geben… dann gleicht es sich aus… erstaunlicher Weise gibt es obwohl man Stunden beschäftigt ist einen Riesenspaß, weil alle Spaß haben… es ist abwechslungsreich und immer wieder kann man Erfolgserlebnisse sammeln, weil ja jeder etwas gut kann… da muss man halt ein bisschen auf die Kids eingehen und passende Spiele aussuchen…

Als Gewinn haben wir uns einen Aufräumfreien Tag ausgesucht… eine halbe Stunde Osterapps auf dem Tablett spielen und 3 Spielgutscheine, wo man aussuchen darf was man spielen will und die anderen müssen ohne murren mitmachen 🙂 also nicht alle für den Sieger… einfach mal mit den Kindern ein paar Ideen sammeln…

Ich finde es immer super, wie man mit solchen Simplen Sachen ohne Kosten und ohne großen Aufwand alle Kinder an einen Tisch bringen kann… :)Daumen hoch…

viel Spaß beim Spielen… PS ruhig auch mal Oma und Opa mitspielen lassen 😉 garantierter Spaß… Kamera nicht vergessen…